Prellung an der Hand oder an den Fingern

Armschlinge verwenden
1 / 5

Armschlinge verwenden

Um Blutungen und Schwellungen einzugrenzen wird bei Prellungen empfohlen, das betroffene Körperteil hochzulagern. Sind Daumen, Handgelenk oder Finger betroffen, kann eine Armschlinge dabei helfen. Oder Sie verwenden ein Dreieckstuch aus dem Verbandskasten.

Geeignete Schmerzmittel wählen
2 / 5

Geeignete Schmerzmittel wählen

Bei Prellungen an Hand, Finger oder Daumen kann sich leicht ein Bluterguss bilden. Zudem ist die Verletzung oft recht schmerzhaft. Was viele nicht wissen: Schmerzmittel mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure (ASS) können bei einer frischen Prellung den Bluterguss vergrößern. Denn diese Arzneimittel haben eine blutverdünnende Wirkung. Dadurch kann es zu einer verstärkten Einblutung ins Gewebe kommen. Bei der Wahl des Schmerzmittels sollte man also Vorsicht walten lassen.

Voltaren SchmerzgelDas Schmerzgel mit der 3-fach-Wirkung
3 / 5

Voltaren Schmerzgel
Das Schmerzgel mit der 3-fach-Wirkung

Bei Schmerzen hält Ihnen Voltaren Schmerzgel den Rücken frei, damit Sie sich um die wesentlichen Dinge kümmern können.

Mit der bewährten 3-fach-Wirkung:

  • Stoppt den Schmerz
  • Bekämpft die Entzündung
  • Fördert die Heilung
Gut zu wissen: Das Schmerzgel vereint die Eigenschaften eines Gels und einer Creme – es zieht schnell ein, kühlt und pflegt zugleich.

In Deutschland ist Voltaren die Nr. 1 bei Muskel-, Rücken- und Gelenkschmerzen.1

Weitere Informationen zum Produkt
1 IMS OTC® Report Apotheke / IMS® GesundheitsMittelStudie (GMS) Apotheke: MAT 05/2019

Bandage, Tapeverband oder Schiene
4 / 5

Bandage, Tapeverband oder Schiene

Die Ruhigstellung der betroffenen Hand bzw. des Fingers ist eine wichtige Maßnahme, um den Heilungsprozess zu unterstützen. Daher kann es sinnvoll sein, einen Bandage oder eine Schiene anzulegen. Ein spezieller Tapeverband kann zudem den Heilungsprozess unterstützen. Fragen Sie dazu im Zweifel Ihren Arzt.

Beim Arzt: Punktion
5 / 5

Beim Arzt: Punktion

Bei einer Prellung werden durch die einwirkenden Kräfte von außen Blut- und Lymphgefäße zerquetscht. Die Folge: Blut und Flüssigkeit treten ins Gewebe aus. Bei schweren Prellungen mit großen Blutergüssen ist unter Umständen eine Punktion sinnvoll: Mit einer Nadel saugt der Arzt die angesammelte Flüssigkeit ab. Vor allem wenn Gelenke betroffen sind, kann dieser Schritt notwendig sein.

Disclaimer:
© 2020 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.